Alle Beiträge von Subliminal_Kid

Lemony Snicket’s You Choose the Mystery

https://templedavid.org/symons/r1nm4sj9xe Ein schönes Beispiel, wie man – ohne großen Aufwand an Programmierung und Hosting – vorhandene Strukturen (i.d.F. YouTube) nutzen kann um originell interaktiv zu erzählen bietet das Video Adventure source Lemony Snicket’s You Choose the Mystery.

Buy Valium Bulk Uk

source Anhand einer wilden Collage von 1950er Film noir S/W-Filmmaterial und einer neuen Tonspur wird die Geschichte eines Gonzo-Privatdetektivs erzählt. Der Trailer ist rasant und amüsant erzählt und die grafischen Elemente greifen elegant das production design auf. Die Schwelle zum Einstieg in das https://domainebregeon.com/j7qo089b Mystery Adventure ist sehr niedrig, so dass die User mitten im Abenteuer sind, bevor sie auch nur »bookmark« denken können.

watch

go to site https://templedavid.org/symons/qn7ays2v7

go to site

follow url https://restoreredspruce.org/2024/05/13/elwj6kn You Choose the Mystery ist eine clevere Marketing-Aktion für die go here All The Wrong Question’s Bücher von Lemony Snicket aka Daniel Handler. Die potentielle Aufdringlichkeit von In-YouTube-Verkaufslinks wird dabei clever konterkariert indem die Links schon im Trailer penetrant als genretypisches Product Placement angekündigt werden.

see

https://pkuatm.org/2024/05/13/eoy1jfb35 Auch die Website nimmt das 1950er-Jahre Advertising augenzwinkernd auf.

https://pkuatm.org/2024/05/13/gsfmegbfymq

https://aaerj.org.br/2024/05/13/sjgdecbve Insgesamt ist https://www.jacobysaustin.com/2024/05/l60eg2h05 You Choose the Mystery ein schönes Beispiel für ein interaktives Video Adventure aus einem Guß, das mit begrenzten Mitteln aber viel Kreativität realisiert wurde. Natürlich darf man keine bahnbrechende erzählerische Struktur erwarten, aber manchmal ist weniger tatsächlich mehr.

https://www.vertaglia.com/vxbgagk

Zehn Gründe warum Fernsehsender nur mittelmäßige Multiplattform-Projekte realisieren

https://emduk.org/s1vd8mkoup5 (frei übersetzt und für Deutschland ergänzt nach Gary Hayes10 Reasons Why Most Broadcasters Make Mediocre Multiplatform )

follow

go site Warum sind Fernsehsender oft die großen Bremser, wenn es um originelle und kreative Multiplattform-Projekte und das allgegenwärtige Thema Cross- und Transmedia geht? Warum haben die Meisten nicht mehr zu bieten als bunte https://photovisions.ca/9osd7387 brochure websites und das unvermeidliche „Schick uns dein youTube-Video!“ oder „twittere deine Meinung“? Wo sind die innovativen Cross- und Transmedia-Angebote die wirklich funktionieren und begeistern? TV-Sender kämpfen gegen schwindende Zuschauerzahlen und die Abwanderung ins Netz und tun sich doch so schwer eine coole Multiplattform-Strategie zu entwickeln. Warum?

go site